phone +49 40 39 99 90 0 email info@bl-con.de

Dr. Helmut Nause

Talk am Fleet > Dr. Helmut Nause

Crowdworking | Aktuelle Rechtsprechung

15. Mai 2019 |by Thomas Dobberstein | 0 Comments | , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dieser  fand am 15. Mai 2019 statt.

Das Team der BLC Betriebsrat Consulting GmbH freute sich, die Teilnehmer diesmal an neuer historischer Veranstaltungsstätte begrüßen zu können! Geschäftsführer und Gesellschafter Torsten Lemke informierte die Gäste über den Ablauf und den Rahmen der Veranstaltung.

Die Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen hat viele Ursachen und Erscheinungsformen.
Im Vortrag von Prof. Florian Schramm, Universität Hamburg, wurde der aktuelle
Forschungsstand skizziert, der einen Überblick über das reale Crowdworking-Phänomen
erlaubt. Seine durchaus vorhandene Ähnlichkeit mit Maßnahmen des Outsourcing haben in der Runde für eine lebhafte Diskussion gesorgt. Obwohl scheinbar diese Organisationsform als Werkzeug noch nicht seinen Weg in die Betriebe zur internen Nutzung gefunden hat.

Finden Sie hier das PDF zum Vortrag als Download hinterlegt.

Direkt im Anschluss hat dann Dr. Helmut Nause, Präsident des Landesarbeitsgerichtes Hamburg,
den Ball aufgefangen und eine rechtliche Betrachtung des Phänomens Crowdworking angeschlossen. Welche Verträge werden hier eigentlich geschlossen und sind Arbeitsgerichte die Institutionen, die sich mit Unklarheiten auf diesem Gebiet beschäftigen müssten?

Hier haben wir eine Ausarbeitung zum aktuellen Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung hinterlegt.

Natürlich hat Herr Dr. Nause auch zu der aktuellen arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung referiert. Das brandaktuelle Europäische Urteil zur Arbeitszeit-Erfassung, bzw. der Verpflichtung für Arbeitgeber, die Zeiten zu erfassen, wurde ebenso intensiv durchgesprochen. Welche Folgen hat dieses Urteil für die bestehende deutsche Rechtsprechung, die zum Teil schon Jahrzehnte recht eindeutig schien? Hochaktueller, spannender Stoff, vorgetragen aus kompetentester Position.

Unser Herzlicher Dank geht an die beiden großartigen Referenten, und natürlich auch an die wie immer interessiert teilnehmenden Betriebsräte!

 

Die Teilnahme an der Schulungs- und Bildungsveranstaltung (gem. § 37 Abs. 6 BetrVG) war natürlich erneut unentgeltlich.

 

Finden Sie unter VORHERIGE … alle Informationen der Talk-am-Fleet Veranstaltungen der vergangenen Jahre.

Alternativ können Sie auch auf www.betriebsrat-consulting.de/leistungen/aktuelles/talk_am_fleet/ sämtliche Informationen aufrufen.

KEEP READING

Modernisierung des Arbeitsrechts | Arbeitsrecht 4.0

8. November 2016 |by Thomas Dobberstein | 0 Comments | , , , , , , , , , , , ,

Dr. Helmut Nause beim Talk-am-Fleet

Beim „Talk am Fleet“ am 07. November 2016 im Hotel Hafen Hamburg hatten wir den Präsidenten des Landesarbeitsgerichtes Hamburg, Dr. Helmut Nause zu Gast. Ihm und allen Teilnehmern unseren Herzlichen Dank für die gemeinsame Auseinandersetzung mit den aktuellen Betriebsrat-Themen. Herr Dr. Nause hat bekannt informativ und kurzweilig über das Arbeitsrecht 4.0 referiert und die zahlreichen Besucher intensiv einbezogen.

„Das Deutsche Betriebsverfassungsgesetz ist nicht die Krankheit, sondern die Stärke der Deutschen Wirtschaft. Das hat u.a. die letzte Finanz-Krise gezeigt.“

Die Vortragsdetails hierüber und sein Überblick zur Modernisierung des Arbeitsrechts finden Sie bitte im unten stehenden Link.

 

 

BLC_Dr.Nause_Arbeitsrecht4.0_Talk_am_Fleet_122016

 

Im Anschluss trug Dr. Nause einige aktuelle Beispiele der Rechtsprechung des Arbeitsgerichts Hamburg vor und kommentierte diese.

BLC_Dr.Nause_Neuere Rechtsprechung des LAG Hamburg_122016

 

♦♦♦♦♦

Ein derzeit mit deutlich wachsender Aufmerksamkeit diskutiertes Thema sind die sogenannten Zeitwertkonten.

Sind sie der künftige Weg für faire Arbeitszeiten und individuellere Lebensgestaltung?

Was sind eigentlich Zeitwertkonten?

Beim Winter-Talk-am-Fleet 2016 der BLC GmbH hat Sascha Beisheim von der Fidelity International den interessierten Gästen das Konzept des Zeitwertkontos für Mitarbeiter näher gebracht. Eine angeregte Diskussion hat den informativen Vortrag begleitet.

Hier geht es zum Download der Präsentation.

KEEP READING