BLC

Live aus der Betriebsratsarbeit | Arbeitswelt 4.0

22. Oktober 2019 |by Thomas Dobberstein | Kommentare deaktiviert für Live aus der Betriebsratsarbeit | Arbeitswelt 4.0 | , , , , , , , , , , , , , , , ,

TALK AM FLEET -beendet-

„Live aus der Betriebsratsarbeit | Arbeitswelt 4.0“
am Dienstag, den 22. Oktober 2019, 10:00 bis 14:00 Uhr
in der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 4 – 6, 20457 Hamburg
(Raum KIRCHHOF)

„Live aus der Betriebsratsarbeit“ hat Fritz Krämer, Mitglied des TNT-Gesamtbetriebsrates,
über seine Erfahrungen zur laufenden Integration zweier Logistik-Dienstleister berichtet.

Sehr informativ war ebenfalls der Vortrag von Dr. Marcel Halgmann, BLC GmbH, zum
Thema „Arbeitswelt 4.0 / Digitalisierung“.  Die TeilnehmerInnen erhielten einen tiefen Einblick in die Begriffswelt rund um:

Agilität – Organisationen am Puls der Zeit

Lesen Sie dazu auch den aktuellen 21. Newsletter der BLC GmbH, der sich u.a. mit diesem Thema ausgiebig beschäftigt.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

 

Ihr Team BLC

 

Dies war wie immer eine Schulungs- und Bildungsveranstaltung gemäß § 37 Abs. 6 BETRVG.

Teilen oder Drucken:
KEEP READING

Crowdworking | Aktuelle Rechtsprechung

15. Mai 2019 |by Thomas Dobberstein | 0 Comments | , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dieser  fand am 15. Mai 2019 statt.

Das Team der BLC Business & Law Consulting GmbH freute sich, die Teilnehmer diesmal an neuer historischer Veranstaltungsstätte begrüßen zu können! Geschäftsführer und Gesellschafter Torsten Lemke informierte die Gäste über den Ablauf und den Rahmen der Veranstaltung.

Die Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen hat viele Ursachen und Erscheinungsformen.
Im Vortrag von Prof. Florian Schramm, Universität Hamburg, wurde der aktuelle
Forschungsstand skizziert, der einen Überblick über das reale Crowdworking-Phänomen
erlaubt. Seine durchaus vorhandene Ähnlichkeit mit Maßnahmen des Outsourcing haben in der Runde für eine lebhafte Diskussion gesorgt. Obwohl scheinbar diese Organisationsform als Werkzeug noch nicht seinen Weg in die Betriebe zur internen Nutzung gefunden hat.

Finden Sie hier das PDF zum Vortrag als Download hinterlegt.

Direkt im Anschluss hat dann Dr. Helmut Nause, Präsident des Landesarbeitsgerichtes Hamburg,
den Ball aufgefangen und eine rechtliche Betrachtung des Phänomens Crowdworking angeschlossen. Welche Verträge werden hier eigentlich geschlossen und sind Arbeitsgerichte die Institutionen, die sich mit Unklarheiten auf diesem Gebiet beschäftigen müssten?

Hier haben wir eine Ausarbeitung zum aktuellen Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung hinterlegt.

Natürlich hat Herr Dr. Nause auch zu der aktuellen arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung referiert. Das brandaktuelle Europäische Urteil zur Arbeitszeit-Erfassung, bzw. der Verpflichtung für Arbeitgeber, die Zeiten zu erfassen, wurde ebenso intensiv durchgesprochen. Welche Folgen hat dieses Urteil für die bestehende deutsche Rechtsprechung, die zum Teil schon Jahrzehnte recht eindeutig schien? Hochaktueller, spannender Stoff, vorgetragen aus kompetentester Position.

Unser Herzlicher Dank geht an die beiden großartigen Referenten, und natürlich auch an die wie immer interessiert teilnehmenden Betriebsräte!

 

Die Teilnahme an der Schulungs- und Bildungsveranstaltung (gem. § 37 Abs. 6 BetrVG) war natürlich erneut unentgeltlich.

 

Finden Sie unter VORHERIGE … alle Informationen der Talk-am-Fleet Veranstaltungen der vergangenen Jahre.

Alternativ können Sie auch auf www.betriebsrat-consulting.de/leistungen/aktuelles/talk_am_fleet/ sämtliche Informationen aufrufen.

KEEP READING

Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen

15. November 2017 |by Thomas Dobberstein | 0 Comments | , , , , , , , , , , ,

Vor einer Rekord-verdächtigen Teilnehmerzahl eröffnete Torsten Lemke am 15. November den Talk am Fleet zum Thema:

Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen

Andrea Danker referierte ausführlich über die relevanten Aspekte dieses Themas.

Die Entgrenzung von Arbeit und Freizeit zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf führt zu einer zunehmenden psychischen Belastung von Beschäftigten.
Seit Ende 2013 sind Unternehmen und Organisationen verpflichtet, psychische Belastungen in einer Gefährdungsbeurteilung gem. § 5 Nr. 6 ArbSchG zu überprüfen. Dazu zählt die Identifizierung potentieller Gefährdungen infolge psychischer Arbeitsbelastung (EU-Rahmenrichtlinie 89/391/EWG).

Den kompletten Vortrag von Frau Danker können Sie hier einsehen:

Präsentation A.Danker_Talk am Fleet_BLC 15.11.17

Die BLC GmbH hat zur Gefährdungsbeurteilung umfangreiches Material zusammengetragen:

HIER entlang –>

 

Armin Scheugenpflug ordnete die vorgetragenen Aspekte im Anschluss rechtlich für die Betriebsräte ein. Was ist mitbestimmungspflichtig und was eher nicht? Außerdem gab er einen Ausblick auf aktuelle Rechtsprechungen aus angrenzenden Arbeitsrecht-Bereichen.

HIER liegt die rechtliche Einordnung Mitbestimmungsrechte des BR bei der Gefährdungsbeurteilung –>

und

HIER eine aktuelle Rechtsprechung für eine Klinik in Norddeutschland.

 

 

 

Vielen Dank allen Teilnehmern für die wie immer engagierte Teilnahme.

Kontaktieren Sie uns gerne bei weiteren Fragen zur Gefährdungsbeurteilung und zum Gesundheitsmanagement!

040 3999 90 – 10

KEEP READING